Firma QUINT für Spitzenqualität der Wurstwaren prämiert

Bioland zeichnet Biometzgerei aus

2017_Quint prämiert v. Bioland m. LAndesvorsitzender Regino Esch_6_Presse

Mainz, 29.6.17. Im Rahmen der vom Bioland-Verband ausgerichteten bundesweiten Qualitätsprüfung für Bioland-Wurstwaren an der Kulmbacher Fleischermeisterschule schnitten die Fleisch- und Wurstwaren der Firma Quint sehr gut ab. 4 der 6 eingereichten Wurstwaren erreichten die volle Punktzahl. Bei der Qualitätsprüfung überprüft eine Jury von Sachverständigen der Kulmbacher Fleischermeisterschule die Wurstprodukte von Biolandmetzgern aus dem gesamten Bundesgebiet auf Aussehen, Farbe, Konsistenz, Geruch, Individualität und Geschmack. Quint gehört damit zu den wenigen ausgezeichneten Bioland-Metzgereien/Fleischereien Deutschlands.

Bioland-Metzger werden regelmäßig auf Einhaltung der Bioland-Richtlinien – vom Herstellungsprozess über die Rohwarenherkünfte bis hin zur Warenkennzeichnung – überprüft. „Die Verarbeitung von Bioland-Wurstwaren erfordert hohes handwerkliches Geschick und fundierte Kenntnisse über die Fleischverarbeitung, da ohne die sonst üblichen Zusatz- und Hilfsstoffe wie zum Beispiel Phosphate, Nitritpökelsalz und Geschmacksverstärker gearbeitet wird“ erklärt Hermann Jakob, Prüfer und Leiter der Fachschule für Fleischer, in Kulmbach. So sind bei Bioland nur 24 der insgesamt 316 Lebensmittelzusatzstoffe, die derzeit in der EU zugelassen sind, erlaubt. Für die Wurstherstellung nach Bioland-Richtlinien sind nur sieben Zusatz- und Hilfsstoffe zugelassen.

„Heute ist die Produktion oft weit weg vom Verbraucher. Man weiß nicht mehr so recht, was man kriegt. Unsere Idee: Wieder näher zusammenrücken. Wieder vertrauen können. So, dass man nicht immer mit einem „Fragezeichen im Kopf“ sein Stück Fleisch isst. Für diese Ehrlichkeit steht Willi’s. Unser herzhaftes Fleisch- und Wurstwarensortiment wird nach den strengen Bioland-Qualitätsregeln hergestellt. Und nicht nur nach EU-Verordnung. Das Ergebnis ist unverfälschter Genuss nach dem Prinzip „weniger ist mehr““, sagt Theresia Sanktjohanser, Geschäftsführerin der Firma Quint. Seit 2016 gibt es die neue Produktlinie Willi´s der Firma Quint.

Weitere Informationen zu den Produkten unter www.willis-bio.de oder zum Biolandverband unter www.bioland.de.

QUINT stellt vom 15.-18.2.2017 zum zweiten Mal auf der BIOFACH ihre neue Produktlinie Willi´s vor

Auf der Biofach 2017 stellte das Familienunternehmen vom 15. bis 18.2.2017 zum zweiten Mal seine Linie Willi´s vor. Unter dem Motto „Ein herzhaftes Stück Respekt“ steht sie für geschmacklich herausragende Fleisch-, Wurst- und Convenience-Produkte, die Biobauern, Verarbeiter und Kunden wieder näher zusammenbringen.

 

“Vegan mag ein großer Trend sein“, meint Theresia Sanktjohanser. „Nicht minder wichtig sind für den Handel aber auch die vielen Verbraucher, die Fleisch und Wurst wieder ihr Vertrauen schenken wollen.“ Die Ökonomin führt seit dem Jahr 2000 die Geschäfte und tritt damit in die Fußstapfen ihres Vaters Willi Quint. Von „Tierwohl“ oder „Nachhaltigkeit“ hat er zu seiner Zeit nicht gesprochen – er hat solche Worte einfach in die Tat umgesetzt. Seine Leidenschaft für das Metzgerhandwerk und sein Respekt gegenüber Mensch und Tier sind es, die Theresia Sanktjohanser von klein auf beeindruckt und geprägt haben.

 

Bio ist eine Frage der Haltung

„Bio muss für mich mehr sein als ein anders gefüttertes Tier“, erklärt sie. „Mir geht es auch um eine umwelt- und ressourcenschonende Wertschöpfungskette und größtmögliche Qualitätssicherheit von der Weide bis in die Kühltheke.“ Aus gutem Grund ist ihr Betrieb seit 2013 Bioland Partner und verarbeitet für Willi´s nur Fleisch von Schweinen, Rindern und Kälbern, die so natürlich wie möglich nach den strengen Verbandsrichtlinien aufgezogen wurden. Bei der Wahl der Schlachtbetriebe wird darauf geachtet, dass die Transportwege für die Tiere möglichst kurz sind. Sobald ihr Fleisch in Kenn an der Mosel angeliefert wird, ist sehr viel handwerkliches Können gefragt. Da bei Willi´s konsequent auf Nitritpökelsalz verzichtet wird, ist die Herstellung anspruchsvoller und erfordert entsprechendes Know-how, damit auch die Produktoptik die hohen Qualitätsansprüche erfüllt.

10. bis 13.02.2016 QUINT präsentiert auf der BIOFACH 2016 neue Bio-Produktlinie „Willi´s BIO Fleischerei“

Das Familienunternehmen in 3. Generation stellte auf der BIOFACH 2016 seine neue Produktlinie „Willi´s BIO Fleischerei“ vor, die nach den strengen Bioland Richtlinien für qualitäts- und herkunftsbewusste Kunden hergestellt wird.

Unter dem Motto „Ein herzhaftes Stück Respekt“ steht Willi´s für geschmacklich herausragende Fleisch-, Wurst- und Convenience Produkte, die Biobauern, Verarbeiter und Kunden wieder näher zusammenbringen.

Als Bioland Partner wird für Willi´s nur Fleisch von Schweinen, Rindern und Kälbern, die so natürlich wie möglich nach den strengen Verbandsrichtlinien aufgezogen wurden, verarbeitet. Bei der Wahl der Schlachtbetriebe wird darauf geachtet, dass die Transportwege für die Tiere möglichst kurz sind. Da bei Willi´s konsequent auf Nitritpökelsalz verzichtet wird, ist die Herstellung anspruchsvoller und erfordert entsprechendes Know-how, damit auch die Produktoptik die hohen Qualitätsansprüche erfüllt.

„Gute Lebensmittel entstehen nicht durch Besserwisser, sondern durch Bessermacher.“ (Theresia Sanktjohanser, Geschäftsführung).
So einer war Willi Quint, der das Familienunternehmen in 2. Generation führte. Von „Tierwohl“ und Nachhaltigkeit“ hat er nie gesprochen, aber seine Arbeit war geprägt von Leidenschaft zum Handwerk und von Respekt gegenüber dem Tier!

Das vielseitige Sortiment aus gekühlten und ungekühlten Waren, Saisonprodukten wie Grillfleisch, Unikaten wie Bogen-Salami und Spezialitäten wie Entrecôte vom schottischen Hochlandrind aus der Eifel wurde zur BIOFACH 2016 neu am Markt eingeführt.