QUINT stellt vom 15.-18.2.2017 zum zweiten Mal auf der BIOFACH ihre neue Produktlinie Willi´s vor

Auf der Biofach 2017 stellte das Familienunternehmen vom 15. bis 18.2.2017 zum zweiten Mal seine Linie Willi´s vor. Unter dem Motto „Ein herzhaftes Stück Respekt“ steht sie für geschmacklich herausragende Fleisch-, Wurst- und Convenience-Produkte, die Biobauern, Verarbeiter und Kunden wieder näher zusammenbringen.

 

“Vegan mag ein großer Trend sein“, meint Theresia Sanktjohanser. „Nicht minder wichtig sind für den Handel aber auch die vielen Verbraucher, die Fleisch und Wurst wieder ihr Vertrauen schenken wollen.“ Die Ökonomin führt seit dem Jahr 2000 die Geschäfte und tritt damit in die Fußstapfen ihres Vaters Willi Quint. Von „Tierwohl“ oder „Nachhaltigkeit“ hat er zu seiner Zeit nicht gesprochen – er hat solche Worte einfach in die Tat umgesetzt. Seine Leidenschaft für das Metzgerhandwerk und sein Respekt gegenüber Mensch und Tier sind es, die Theresia Sanktjohanser von klein auf beeindruckt und geprägt haben.

 

Bio ist eine Frage der Haltung

„Bio muss für mich mehr sein als ein anders gefüttertes Tier“, erklärt sie. „Mir geht es auch um eine umwelt- und ressourcenschonende Wertschöpfungskette und größtmögliche Qualitätssicherheit von der Weide bis in die Kühltheke.“ Aus gutem Grund ist ihr Betrieb seit 2013 Bioland Partner und verarbeitet für Willi´s nur Fleisch von Schweinen, Rindern und Kälbern, die so natürlich wie möglich nach den strengen Verbandsrichtlinien aufgezogen wurden. Bei der Wahl der Schlachtbetriebe wird darauf geachtet, dass die Transportwege für die Tiere möglichst kurz sind. Sobald ihr Fleisch in Kenn an der Mosel angeliefert wird, ist sehr viel handwerkliches Können gefragt. Da bei Willi´s konsequent auf Nitritpökelsalz verzichtet wird, ist die Herstellung anspruchsvoller und erfordert entsprechendes Know-how, damit auch die Produktoptik die hohen Qualitätsansprüche erfüllt.